Wing Chun Kids jetzt auch in Berlin-Wilmersdorf

Liebe Eltern,

ab dem 05.11.2015 startet neue Kindergruppe „Wing Chun Kids“

Hier können Ihre Kinder Kampfkunst und Selbstverteidigung erlernen.

Merkliste zum Kinderkurs in Berlin Charlottenburg – Wilmersdorf:

  • Kursanfang: jeden Freitag um 17:00 (Voranmeldung erforderlich!)
  • Ort: Otto-Suhr-Allee 94, 10585 Berlin
  • Kursdauer: 3 Monate, 1 Mal pro Woche – nur Freitags um 17:00 Uhr. Ein Unterricht dauert 1 Stunde.
  • Kosten: 120€ (3 Monate)

Anmeldung: KURSANMELDUNG

Weitere Infos unter: 030 915 69 418

Wing Chun ist…

Ich habe meine Schüler gebeten Wing Chun Kampfkunst in einem Satz zu beschreiben bzw., was bedeutet Wing Chun für jeden einzelnen. Ein Teil der Beschreibungen habe ich hier gepostet.

Folgendes ist dabei rausgekommen:

„Wing Chun bedeutet für mich innere Ruhe.“

„Wing Chun = Konzentration, Körperbeherrschung, Verteidigung.“

„Wing Chun bedeutet für mich mehr Selbstvertrauen, Sicherheit, körperliche sowie geistige Ausgeglichenheit und natürlich jede Menge an Spaß, sowie Freude mein SiFu zu sehen.“

„Wing Chun ist für mich der Weg in der Gegenwart zu bleiben und auf das zu reagieren, was das Leben für mich bereit hält.“

„Wing Chun ist für mich ein Ausgleich nach der Arbeit.“ 

„Wing Chun ist für mich eine Lebenseinstellung.“

„Wing Chun bedeutet für mich immer wieder zu erleben, dass ich nur entspannt und locker in der Kampfkunst etwas bewirke; es ist ein sehr, sehr guter „Ausgleichssport“ für mich.“

„Wing Chun ist Kampfgeist für Lebenskunst.“

„Wing Chun ist für mich Sicherheit.“

„Wing Chun, die Kunst sich zu behaupten, gibt Sicherheit und Kraft.“

„Wing Chun ist für mich ein Ausgleich zur Arbeit und eine gute Gelegenheit zusammen mit meiner Freundin eine Sportart zu betreiben.“

„Wing Chun gibt mir Energie und frische Gedanken. I love it.“

 

Danke an alle Schüler, die daran teilgenommen haben! Es ist sehr wichtig für mich zu wissen, dass Wing Chun nicht nur als eine „Kung Fu Stil“ oder bloß als Selbstverteidigung verstanden wird.

Und was bedeutet Wing Chun für Dich?

Unsere Empfehlung: Anti-Gewalt Seminare bei Berliner Polizei

Für viele Menschen sind die Gewaltsituationen kein routiniertes Ereignis. Es mangelt an Erfahrung und Wissen, wie man in einer bestimmter Situation handeln soll, ohne sich in die Gefahr bringen zu müssen. Im Rahmen eines Anti-Gewalt-Projekts vermittelt die Berliner Polizei theoretisches und praktisches Wissen, wie sich die Menschen in einer Gewaltsituation verhalten sollen, ohne dabei Gewalt anwenden zu müssen. Dabei wird zwischen den Gewalttaten und -Situationen unterschieden und dementsprechendes Handlungsbedarf empfohlen.

Bild: Golz Fotodesign Berlin

Die Berliner Polizei bietet Seminare zur verhaltensorientierten Gewaltprävention für Jedermann zu den Themen:

  • Umgang mit Aggression und Gewalt im öffentlichen Raum
  • Umgang mit gewaltbereiten Klienten, Kunden und anderen Personen

 (Quelle: Polizei Berlin )

Witere Infos zu den Seminaren:

https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/gewalt/artikel.148189.php

Wir empfehlen für alle die Gewaltpräventionsseminare der Berliner Polizei zu besuchen, denn dass vermittelte Wissen hier hilft Ihnen in bestimmten Situation eine richtige Entscheidung schneller und sicherer zu treffen.

Ist es notwendig eine Selbstverteidigung zu erlernen?

Adrenalin

Adrenalin ist ein Stresshormon und schafft als solches die Voraussetzungen für die rasche Bereitstellung von Energiereserven, die in gefährlichen Situationen das Überleben sichern sollen (Kampf oder Flucht). Als Folge einer Adrenalinfreisetzung oder einer lokalen Adrenalinanwendung können Schweißproduktion, Gänsehaut und eine Pupillenerweiterung beobachtet werden. Zudem bekommt man auch einen trockenen Mund.

Adrenalin ist wichtig für den Kampf. Der schafft uns die Kräfte und Geschwindigkeit, die man zum Kämpfen braucht. Es ist aber nicht so einfach den Adrenalin im Körper zu kontrollieren. Das muss extra in verschiedenen Selbstverteidigungskursen gelernt werden.

Polizeiruf 110

Bei einer Gelegenheit in einer Notsituation rufen Sie sofort 110 an und informieren Sie die Polizei über einen Notfall. Versuchen Sie die Fragen des Operators so konkret wie möglich zu beantworten. Dafür brauchen Sie folgende Informationen:

  • Was ist passiert? Ereignis, Verletzte, besondere Gefahren
  • Wo ist etwas passiert? Notfallort
  • Wer meldet? Name, Standort, telefonische Erreichbarkeit
  • Formulieren Sie Ihr Anliegen möglichst kurz und knapp.
  • Gehen Sie so ruhig wie möglich auf die Fragen ein.
  • Warten Sie nach der Meldung das Eintreffen der Polizei ab.

(Quelle: Der Polizeipräsident in Berlin )