Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

Unsere Selbstverteidigungskurse sind perfekt für Frauen und Mädchen ab 13 Jahre zugeschnitten. Denn Wing Chun Kampfkunst (übersetzt: schöne Frühling), worauf die sämtlichen Selbstverteidigungstechniken basieren, wurde von einer chinesischen Nonne entdeckt und durch Generationen weitergegeben. Erst dann haben auch Männer die Effektivität dieser Selbstverteidigung erkannt!

Wing Chun Selbstverteidigung für Frauen bedarf keine besondere Kraft und akrobatische Kenntnisse, wie in den meisten Kung Fu / Selbstverteidigungsstilen der Fall ist. Was wirklich zählt ist: Timing, Know How und Koordination!

In unserer Akademie haben wir gemischte Selbstverteidigungskurse, in den Männer und Frauen zusammen trainieren, aber auch reine Frauengruppen, die traditionell von einer SiJe (ältere Kung Fu Schwester) geleitet werden.

Werde auch Du ein Teil unserer großartigen Gemeinschaft!

Frauen Selbstverteidigung

Frauen – Selbstverteidigung – ein großes Thema, nicht zuletzt wegen der massiven Übergriffen auf Frauen in Köln und Dresden am 31.12.2015. Wer ist denn schuld daran? – etwa die Opfer, weil sie keine Selbstverteidigungskurse besucht haben? – oder Asylbewerber, die die Europäische Werte nicht kennen oder auch nicht kennen wollen? – etwa Polizei, die die Situation falsch eingeschätzt hat und nicht rechtzeitig reagiert hat? – oder die Politik? Darüber wird hysterisch in Medien und sozialen Netzwerken diskutiert und gestritten. Zunächst versuche ich hier unpolitisch zu bleiben und die einzige Frage der Frauen Selbstverteidigung aufzugreifen.

„Warum müssen jetzt Frauen Selbstverteidigung lernen? Bringt lieber euren Söhnen bei, wie man sich den Frauen gegenüber richtig verhält“ – mit diesem Motto argumentieren sehr viel Frauen, die über die aktuelle Politik empört sind.

Nun, liebe Damen, Selbstverteidigungskönnen ist an sich nichts Negatives! Ich bin der Meinung, dass jede / jeder in der Lage sein sollte, sich selbst verteidigen zu können. Leider haben viele diesen Urinstinkt in unserer modernen Gesellschaft verlernt.  Denn es gilt demokratisches Grundgesetz in Europa.

Wenn man im Wald von einem Wildtier angegriffen wird, da hilft kein Grundgesetz mehr, sondern nur Selbstverteidigung.

Wenn sich jemand in akuter Gefahr befindet, es gibt keine Zeit Polizei anzurufen oder über die Frauenrechte mit dem Angreifer zu diskutieren. Man sollte sich verteidigen können!

Fazit: sich an die Situation anzupassen – ist eine kleine Idee, die was großes bewirkt!

Komm auch Du aus der Opfer-Rolle raus und lerne Dich zu verteidigen!

Schaut bitte diesen Videoschnitt, wie so ein Selbstverteidigungskurs aussieht: N24 – Selbstverteidigung für Frauen

 

 

Notwehr für Frauen – 11Tips

  1. Unterschätzen Sie ihren Gegner nicht. Sie müssen immer davon ausgehen, dass Ihr Gegner gefährlich ist.
  2. Wenn Sie eine Gelegenheit zum Wegrennen haben, sollten Sie dies unternehmen. Informieren Sie anschließen die Polizei über den Vorfall.
  3. Halten Sie Ihren Gegner immer auf mind. 1 Meter Abstand, Handflächen zeigen nach vorne und setzen dem Gegner einen Stoppzeichen.
  4. Wenn jemand Sie bedrängt, machen Sie ein Paar Schritte zurück, bleiben Sie aber trotzdem frontal zum Gegner ausgerichtet, Handflächen zeigen nach vorne.
  5. Für eine Selbstverteidigung oder eine Notwehr, um den Gegnerangriff zu verhindern ist Schrittarbeit, Gewichtverlagerung und Körperdrehung von großer Bedeutung. Somit werden die Voraussetzungen nicht nur für Nicht-Getroffen-Werden geschaffen, sondern auch für eine perfekte Konteraktion.
  6. Sie können sich nur dann erfolgreich verteidigen, wenn Sie stabil stehen, ohne Ihren Gleichgewicht zu verlieren.
  7. Versuchen Sie nicht mit Ihrer Stärke einem Angriff zu widerstehen, weil öftermals ist Ihr Gegner einfach stärker als Sie. Vergessen Sie nicht – Sie sind eine Frau! Versuchen Sie stattdessen die Stärke des Gegners gegen ihn zu richten. Das können Sie mit speziellen Selbstverteidigungskursen erlernen.
  8. Schlagen Sie genau auf die lebenswichtige Körperteile, wie Augen, Kehlkopf, Halsader, Solarplexus…. Schläge auf Brust bringen leider nichts!
  9. Wenn Sie Ihren Gegner schlagen, versuchen Sie trotzdem dies mit Vernuft zu machen und nicht zu viele Körperverletzungen dem Gegner beifügen, also der Situation entsprechend.
  10. Gehen Sie nie freiwillig zum Bodenkampf! Und wenn Sie zum Boden gefallen sind bzw. geschlagen wurden, versuchen Sie so schnell wie möglich aufzustehen.
  11. Nachdem Sie Ihren Gegner geschlagen haben, fliehen Sie sofort und informieren Sie die Polizei über den Vorfall.